Zum Inhalt

Tipptrainer

Um Neo zu lernen, können neben dem klassischen „Üben durch Anwendung” auch Lern­pro­gramme verwendet werden. Man lernt dabei insbesondere, mit einem 10-Finger-System zu schreiben (was für manche Neubeginner vielleicht ungewohnt ist). Die folgenden Programme sind Opensource/Freeware und werden von der Neo-Community unterstützt.

KTouch (empfohlen für Linux)

Image

KTouch ist ein Schreibtrainer für KDE. Daher ist KTouch ein Linux-Programm. Wenn es nicht standardmäßig installiert ist, lässt es sich mit dem Paket kdeedu nachinstallieren.

In KTouch wird ein kompletter Tippkurs für Neo mitgeliefert. Für Bone und NeoQwertz stehen leider (noch) keine benutzerdefinierten Lektionen bereit. Näheres ist unter KTouch für Neo einrichten beschrieben. Auf Grund dieser Lektionen empfehlen wir KTouch auch als den Tipptrainer für Linux.

Homepage: https://edu.kde.org/ktouch

TIPP10 (empfohlen für Windows und Mac OS X)

Image

TIPP10 ist ein kostenloser 10-Finger-Schreibtrainer für Windows, macOS und Linux.

TIPP10 kann das Neo-Layout korrekt anzeigen und bietet seit der Version 2.1 zwanzig speziell auf Neo2 angepasste Übungslektionen: von der Grundreihe über Sonderzeichen bis hin zum Ziffernblock.

Homepage: https://www.tipp10.com/de

Klavaro

Image

Klavaro ist ein auf GTK basierter Tipptrainer, der klassisches QWERTY und Dvorak unterstützt. Er wird hauptsächlich für Linux entwickelt, bringt jedoch auch gelegentlich Windows-Versionen heraus. Ab Klavaro 1.7.4 wird das Neo2-Tastaturlayout mitgeliefert. Die Lektionen, die zunächst bei der Grundreihe beginnen, werden von dem Programm automatisch generiert und sind daher an das Neo-Layout angepasst. Man wird in verschiedenen Modi zum fließenden Zehn-Finger-Schreiben hingeführt. Inzwischen gibt es auch Statistik und High-Score-Funktionen.

Das Bone-Layout kann mit der Datei Bone_de.kbd nachgerüstet werden, die man in den entsprechenden Ordner kopiert: unter Windows ins Unterverzeichnis \share\klavaro im jeweiligen Programmordner (also z.B. C:\Programme\Klavaro), unter Linux in den Ordner /usr/share/klavaro. Wenn in Klavaro als Tastatur „Deutschland“ ausgewählt ist, taucht Bone in der Layoutliste rechts auf.

Keine Zugriffsrechte?

Falls keine Zugriffsrechte auf den Programmordner vorhanden sind, lässt sich die Datei auch unter ~/.config/klavaro (Linux) bzw. %LOCALAPPDATA%\klavaro (Windows) im Benutzerverzeichnis ablegen, sollte dann aber zu Bone.kbd umbenannt werden. In Klavaro wird als Tastatur „(angepasst)“ (oben in der Liste) gewählt, um damit die Option für Bone zu bekommen.

Homepage: https://klavaro.sourceforge.io/de/index.html

GNU typist

Image

GNU typist (gtypist) ist ein ncurses-basierter Tipptrainer und Teil des Betriebssystems GNU.

Homepage: https://www.gnu.org/software/gtypist/

Programme im Internet

Neben der Software für den Computer gibt es mehrere Spiele und Tests, mit denen sich die Tippgeschwindigkeit im Webbrowser verbessern und messen lässt. In der Regel sind solche Programme vor allem auf letzteres ausgelegt. Hier ist dafür keine Installation notwendig.